Reflections on work and life.

Aspire the impossible. Create the future.

Wer soll das bezahlen?

Die beliebte Frage in Bildungsdiskussionen. Ich finde die Perspektive dieser Frage eigenartig, denn sie unterstellt, dass Bildung eine Ausgabe wäre. Das ist sie aber nicht – Bildung ist eine Investition, und zwar eine mit klar nachweisbarer Rendite.

Die Statistik Austria stellt das explizit in 4 Punkten dar:

  1. Bildung reduziert das Armutsrisiko um den Faktor 3
  2. Personen mit Pflichtschulausbildung sind mehr als drei mal so häufig arbeitslos wie Personen mit Tertiärabschluss
  3. Ein Tertiärabschluss bringt rund 70% mehr Nettostundenlohn
  4. Pro zusätzlichem Ausbildungsjahr gibt es ca. 7% mehr Nettostundenlohn

Angesichts der aktuellen Wirtschaftskrise ist die Budgetfrage höchst relevant, sowohl seitens der öffentlichen Hand als auch im privatwirtschaftlichen Sektor. Da würde sich doch ein Investitionsbereich mit Renditegarantie geradezu aufdrängen, oder?

Advertisements

Einsortiert unter:Bildung

One Response

  1. […] ins Bildungswesen ist schon einmal ganz grundsätzlich ausser Streit zu stellen. Bildung trägt nachgewiesenermaßen zu ökonomischen Vorteilen für den Einzelnen und in Summe daher für die Volkswirtschaft bei. In […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Impressum & Kontakt

Franz Kühmayer ist einer der einflussreichsten Vordenker zur Zukunft der Arbeit.
  
kontakt @ reflections.at

Reflections Research & Consulting
%d Bloggern gefällt das: