Reflections on work and life.

Aspire the impossible. Create the future.

Rechnet sich IT im Unterricht?

Meine Gedanken zur OECD & Worldbank Konferenz 1-on-1 Computing in Education, zu der ich als Sprecher geladen bin, um als Experte zum Fragenkomplex “Lohnt sich die Investition” Stellung zu nehmen.

Die Frage nach dem Return von Investitionen ins Bildungswesen ist schon einmal ganz grundsätzlich ausser Streit zu stellen. Bildung trägt nachgewiesenermaßen zu ökonomischen Vorteilen für den Einzelnen und in Summe daher für die Volkswirtschaft bei. In Zeiten, wie diesen, in denen nach “sicheren” Investments gesucht wird, scheint  mir dies ein sehr lohnendes Feld mit garantiertem ROI zu sein.

IT ist wesentlicher Veränderungstreiber und gleichzeitig ein wichtiger Beitrag zur Lösung. Der Einfluß von IT für ein erfolgreiches Leben sowohl im beruflichen wie auch im privaten Kontext ist unbestritten. Darüberhinaus ist Informationstechnologie eines der mächtigsten Instrumente, um die großen Probleme, die wir weltweit zu bewältigen haben, besser zu verstehen und letztlich einer Lösung zuzuführen: Klima, Weltwirtschaft, Sozialsysteme, Internationalisierung, … Es ist daher zielführund, möglichst vielen Menschen Zugang zur IT zu bieten und sie darin gut auszubilden.

IT ist ein Enabler des Bildungssystems, hat positive Auswirkungen auf die Bildungsleistung der Schüler. 86% der Lehrer berichten, dass ihre Schüler dem Unterricht aufmerksamer und engagierter folgen, wenn IT eingesetzt wird. IT ermöglicht Lernen auf vielfältige Weise, durch Simulationen, Spiele, durch Vernetzung, Austausch, durch Contentbereitstellung und –weiterverarbeitung und vieles anderes mehr.

Wenn es dem Bildungswesen darum geht, dazu beizutragen, dass aus unserer Jugend verantwortungsvolle mündige Bürger werden, dann ist Medienkompetenz absolut entscheidend. Mein Lieblingbeispiel dazu: Noch vor wenigen Jahren gab es in Österreich 1 Fernsehsender und 1 Nachrichtensendung, die ZIB, mit entsprechend universellem Wahrheitsanspruch. Heute bietet alleine Youtube Millionen von “Nachrichten-Kanälen” an – zu verstehen, welchen davon man Glauben schenken kann oder soll, dürfen wir im Sinne einer aufgeklärten Demokratie nicht dem Zufall beantworten.

Natürlich wird es nicht ausreichen, Notebooks (oder andere Devices) in Mengen auf Klassenzimmer fallen zu lassen. Im Gegenteil erfordert gerade der IT Einsatz im Unterricht ein grundlegendes Überdenken der Unterrichtsformen und Lernmethoden – eben weil IT so unglaublich viel Potential bietet.

Mehr dazu hier.

Advertisements

Einsortiert unter:Bildung, IT & Social Media

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Impressum & Kontakt

Franz Kühmayer ist einer der einflussreichsten Vordenker zur Zukunft der Arbeit.
  
kontakt @ reflections.at

Reflections Research & Consulting
%d Bloggern gefällt das: