Reflections on work and life.

Aspire the impossible. Create the future.

Perspektivenwechsel: Sozio-Ökonomische Auslöser führen zu wirtschaftlichen Vorteilen

Teil 1 der Blogserie: Die neue Welt der Arbeit

Die auf Österreich und Europa einwirkenden Veränderungsprozesse sind vielfältig dokumentiert und Teil eines breiten öffentlichen Diskurses. Dazu zählen:

  • Der steigende Vernetzungsgrad der Wirtschaft
  • Demografische Herausforderungen, ausgelöst durch Alterung und Migration
  • Wachsende Mobilität der Arbeitnehmer
  • Sich wandelnde Arbeitsbiografien, Berufs- und Karrierebilder
  • Der Wertewandel hin zu ökologischem Bewusstsein und Nachhaltigkeit
  • Und nicht zuletzt der rasante technologische Fortschritt

All diese Faktoren ziehen nicht nur einen tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel und Veränderungen im Konsumverhalten nach sich, sondern haben auch unmittelbare Auswirkungen auf Unternehmen – insbesondere auf die Strukturen der Arbeitsprozesse und die darin zum Einsatz kommenden Instrumente. Dabei bleibt kaum ein Stein auf dem anderen!

Der Einstieg in die Wissensgesellschaft erfordert ein Überdenken:

  • Wie gearbeitet wird
  • Wo gearbeitet wird
  • Wann gearbeitet wird
  • Mit wem gearbeitet wird
  • Und mit welchen Werkzeugen gearbeitet wird

All dies freilich unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten. Unternehmen versprechen sich vom Hinterfragen aktueller Arbeitsstrukturen komparative Vorteile sowohl quantitativer als auch qualitativer Natur – sei es überdurchschnittliches Wachstum oder gesteigerte Profitabilität, sei es erhöhte Attraktivität als Arbeitgeber oder größere Kundennähe.

Stabilität entsteht aus Flexibilität

Was für Hochhäuser selbstverständlich ist, gilt auch im ökonomischen Bereich. Die Balance zwischen struktureller Festigkeit (etwa im Wertebild) und dynamischer Flexibilität (etwa in den Arbeitsabläufen) entscheidet über langristige Stabilität.

Es erscheint uns wesentlich zu sein, einen ganzheitlichen Blick auf die Chancen und Herausforderungen dieses Wandels zu werfen. Denn der Weg in die unternehmerisch erfolgreiche Zukunft führt über eine tiefreichende Auseinandersetzung und ein aktives Hinterfragen.

Gerade auch Führungskräfte werden dabei an die Grenzen ihres Selbstverständnisses und ihrer tradierten Erfolgsrezepte geführt – wenn sie sich darauf einlassen und kritisch beleuchten, wie sich ihre Rolle, ihre Aufgaben und ihre Instrumente wandeln.

Nur interdisziplinär lösbar

Wie herausfordernd der Umgang mit veränderten Arbeitswelten ist, zeigt alleine schon die Tatsache, dass nur ein umfassender Zugang vielversprechende Lösungsansätze bringen kann.  Die Gestaltungsfelder umfassen Organisationsentwicklung, Unternehmenskultur, Arbeitsplatzgestaltung, Informationstechnologie, Dienstrecht, u.v.m. – und diese Felder greifen eng ineinander.

Mobiles Arbeiten etwa ist ohne entsprechende IT-Unterstützung, ohne angepasste Büro-Räume, ohne ein hinterfragtes Führungsverständnis und ohne adaptierte Arbeitsverträge kaum umsetzbar.

Als ARGE Zukunft der Arbeit bringen wir Fachkompetenz und Expertise aus diesen unterschiedlichen Bereichen auf einzigartige Weise zusammen und unterstreichen damit unseren lösungsorientierten Beratungsansatz zum Thema “Zukunft der Arbeit”.

Fünf Gedankenanregungen

Wir haben fünf Gedankenanregungen und Kernaussagen entwickelt, anhand derer sich die aktuellen Entwicklungen griffig darstellen lassen. Diese wollen wir Ihnen im Rahmen der Blogserie “Die neue Welt der Arbeit” in den kommenden Wochen im Einzelnen vorstellen.

Lassen Sie sie auf sich wirken und und stellen Sie sich dabei jeweils zwei Fragen: Was bedeutet das für meine Organisation, was kann/wird sich “bei uns” ändern? Was bedeutet das für mich persönlich, was kann/wird sich “für mich” ändern?

Advertisements

Einsortiert unter:Future Of Work

3 Responses

  1. nachrichten sagt:

    Wirklch sehr informativ! Werde aufjedenfall wieder kommen. Danke fuer den Beitrag.

    Gruss
    Andres

  2. Bin zum ersten mal hier und finde es toll!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Impressum & Kontakt

Franz Kühmayer ist einer der einflussreichsten Vordenker zur Zukunft der Arbeit.
  
kontakt @ reflections.at

Reflections Research & Consulting
%d Bloggern gefällt das: